Optics

Download Laserspektroskopie: Grundlagen und Techniken by Wolfgang Demtröder PDF

Posted On April 12, 2017 at 5:53 am by / Comments Off on Download Laserspektroskopie: Grundlagen und Techniken by Wolfgang Demtröder PDF

By Wolfgang Demtröder

Die Laser-Spektroskopie gewinnt immer größere Bedeutung bei der Untersuchung von Atomen und Molekülen. W. Demtröder stellt jetzt die Neuauflage seines Lehrbuchs vor, das die Brücke schlägt zwischen den klassischen Werken über Optik und Spektroskopie und den modernen Beiträgen zur Laser Laserspektroskopie. Er erläutert die verschiedenen Techniken, die instrumentelle Ausrüstung und die Bedeutung der Laserspektroskopie für ein detailliertes Verständnis der Struktur und Dynamik von Atomen und Molekülen und illustriert sie anhand konkreter Beispiele. Ein ausführliches Literaturverzeichnis weist den Weg zur Originalliteratur. Nachdem die dritte überarbeitete Auflage in relativ kurzer Zeit vergriffen conflict, sind in der hier vorliegenden four. Auflage einige neuere Entwicklungen insbesondere im Bereich der Anwendungen aufgezeigt, Fehler korrigiert, neuere Literaturzitate aufgenommen und das Sachverzeichnis erweitert worden.

Show description

Read Online or Download Laserspektroskopie: Grundlagen und Techniken PDF

Similar optics books

Telescope Optics : Complete Manual for Amateur Astronomers

Explains why there are such a lot of other kinds of telescopes and what every one variety has to supply

Handbook of Optics

V. 1. Geometrical and actual optics, polarized gentle, elements and tools -- v. four. Optical houses of fabrics, nonlinear optics, quantum optics -- v. five. Atmospheric optics, modulators, fiber optics, X-ray and neutron optic

Field Guide to Illumination (SPIE Field Guide Series)

The content material during this box advisor starts off with conventional illumination in imaging platforms, by way of the new advances in computer-aided layout of excessive potency nonimaging illumination optics, in addition to the fashionable resource versions that help those thoughts. Sections at the illumination of visible monitors are incorporated in addition to a few vital themes on architectural illumination.

Problems and answers in wave optics

Searching for a deeper knowing of electromagnetic wave propagation? desire a source of perform difficulties to hone your abilities? With 272 chosen difficulties and solutions, this examine relief is a strong complement to the learn of wave optics. protecting the fundamentals of wave propagation, mirrored image, refraction, anisotropic media, interference, diffraction, and coherence, this question-and-answer assortment presents the chance to resolve difficulties selected via a mentor with many years of expertise educating scholars.

Extra info for Laserspektroskopie: Grundlagen und Techniken

Sample text

Die Überlagerung kohärenter Wellen führt zu Interferenzerscheinungen, die aber nur im Kohärenzvolumen unmittelbar beobachtbar sind. 3, 19-21]. 14), die nach Reflexion an den Spiegeln MI bzw. M2 in der Beobachtungsebene B überlagert werden (Michelson-Interferometer). Die beiden Teilbündel haben unterschiedliche optische Wege SMI bzw. SM2 zurückgelegt und in der Ebene B ist deshalb ihr Gangunterschied Lls = 2(SMl-SM2). Durch Verschieben des Spiegels M2 kann dieser Gangunterschied kontinuierlich variiert werden, und man erhält in der Ebene B maximale Helligkeit, wenn beide Teilamplituden in Phase sind, wenn also Lls = m· A, und minimale Helligkeit für Lls = (2m + 1) A/2.

Die maximale Strahlungsdichte in Richtung des LaserstrahIs ist dann S = 10- 3 /(10- 6 . 10- 6 ) W/(m 2 . sr) = 1· 109 W/(m 2 . sr), also etwa 50 mal so groß wie die der Sonnenobertläche. Fürdie spektrale Strahlungsdichte S fällt der Vergleich fü r den Laser noch wesentlich gü nstiger aus, da die Laseremission auf etwa 107 Hz beschränkt ist, die der Sonne jedoch über das gesamte Frequenzspektrum verteilt ist. 4b schaut. Das Bild der Sonnenscheibe auf der Netzhaut ist jedoch etwa 100 mal größ er als der Fokus der Laserstrahlung, so daß die Bestrahlungsstärke einzelner Bereiche der Netzhaut beim Laser etwa 100 mal höher ist, und daher die be- strahlten Zellen zerstört werden.

Sr). b) Strahlungsdichte eines HeNe-Lasers. h. 10- 6 sr ausgesandt. Die maximale Strahlungsdichte in Richtung des LaserstrahIs ist dann S = 10- 3 /(10- 6 . 10- 6 ) W/(m 2 . sr) = 1· 109 W/(m 2 . sr), also etwa 50 mal so groß wie die der Sonnenobertläche. Fürdie spektrale Strahlungsdichte S fällt der Vergleich fü r den Laser noch wesentlich gü nstiger aus, da die Laseremission auf etwa 107 Hz beschränkt ist, die der Sonne jedoch über das gesamte Frequenzspektrum verteilt ist. 4b schaut. Das Bild der Sonnenscheibe auf der Netzhaut ist jedoch etwa 100 mal größ er als der Fokus der Laserstrahlung, so daß die Bestrahlungsstärke einzelner Bereiche der Netzhaut beim Laser etwa 100 mal höher ist, und daher die be- strahlten Zellen zerstört werden.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 49 votes