Psychology

Download Anlegerpsychologie by Heinz-Kurt Wahren PDF

Posted On April 11, 2017 at 11:54 pm by / Comments Off on Download Anlegerpsychologie by Heinz-Kurt Wahren PDF

By Heinz-Kurt Wahren

Handeln Anleger rational oder werden sie von ihren Gefühlen gesteuert? Wie beeinflussen die Medien das Verhalten von Anlegern? Welche Empfehlungen der überall präsentierten „Ratgeber“ sind aus psychologischer Sicht sinnvoll? Wie können Anleger (besser) mit Risiken, tension und Ängsten umgehen? Diese und viele andere Fragen sind Gegenstand der Anlegerpsychologie.
Wie guy seit langer Zeit weiß, spielen psychologische Faktoren bei der Anlage von Kapital eine mindestens ebenso wichtige Rolle wie wirtschaftliche. Da immer mehr Menschen aufgefordert sind, eigenverantwortlich Kapital für Ihre Existenz-, Zukunfts- und Alterssicherung anzulegen, zu verwalten und gegen Risiken abzusichern, gewinnt auch die Anlegerpsychologie zunehmend an Bedeutung. Dieses Buch beschreibt alle Facetten dieser neuen Disziplin und berücksichtigt dabei nicht nur Erkenntnisse aus der Psychologie, sondern auch aus Wirtschaftswissenschaften, der Behavioral Finance, der Soziologie und der Hirnforschung.

Show description

Read Online or Download Anlegerpsychologie PDF

Similar psychology books

The Imagination

Regardless of how lengthy i'll examine a picture, I shall by no means locate whatever in it yet what I placed there. it really is during this proven fact that we discover the excellence among a picture and a belief. ' - Jean-Paul Sartre"

L Imagination" was once released in 1936 whilst Jean-Paul Sartre used to be thirty years outdated. lengthy out of print, this is often the 1st English translation in lots of years. "The Imagination" is Sartre s first complete philosophical paintings, featuring a few of the uncomplicated arguments bearing on phenomenology, awareness and intentionality that have been to later look in his grasp works and be so influential during twentieth-century philosophy.

Sartre starts off through criticising philosophical theories of the mind's eye, rather these of Descartes, Leibniz and Hume, earlier than developing his valuable thesis. mind's eye doesn't contain the belief of psychological photographs in any literal experience, Sartre argues, but finds the various primary capacities of realization. He then studies mental theories of the mind's eye, together with a desirable dialogue of the paintings of Henri Bergson. Sartre argues that the classical belief is essentially incorrect since it starts off via conceiving of the mind's eye as being like conception after which seeks, in useless, to re-establish the adaptation among the 2. Sartre concludes with an enormous bankruptcy on Husserl s conception of the mind's eye which, regardless of sharing the issues of prior ways, signs a brand new phenomenological approach ahead in figuring out the imagination.

"The Imagination" is key examining for a person drawn to the philosophy of Jean-Paul Sartre, phenomenology, and the historical past of twentieth-century philosophy.

This new translation contains a worthwhile ancient and philosophical advent by way of Kenneth Williford and David Rudrauf. additionally integrated is Maurice Merleau-Ponty s vital assessment of "L mind's eye "upon its book in French in 1936.

Translated via Kenneth Williford and David Rudrauf.

Essentials of WPPSI-IV Assessment

Make the most the entire strength of the WPPSI-IV with research from a number of views necessities of WPPSI-IV review is a entire advisor to administering, scoring, and studying the most recent variation of the Wechsler Preschool and first Scale of Intelligence, which represents a huge revision of the earlier version.

Additional info for Anlegerpsychologie

Example text

Für die an Wirtschaftsfragen interessierten Psychologen scheinen die Probleme, die Menschen beim Aufbau und Erhalt ihrer Vermögen haben, nicht bedeutsam zu sein. So stellt Lutz von Rosenstiel im Jahr 1990 fest, dass eine „Klärung des Verhaltens der Börsenteilnehmer“ aus psychologischer Sicht wohl interessant sein könnte, aber bislang von der Psychologie nur am Rande untersucht wurde. Eine Ursache für dieses Desinteresse ist für ihn, dass Anlageentscheidungen – zumindest zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung – nur für eine kleine Zahl von Personen relevant war.

Auf der einen Seite zeigt er die nach zweifelhaften moralischen Gesetzen, mitunter auch rauschhaft und wie besessen handelnden Gewinner, auf der anderen Seite die große Zahl der Verlierer eines mit vielen Tricks und Betrügereien gespickten, von der Presse geschickt inszenierten Spiels ums Kapital. Beeindruckend sind hierbei vor allem die Beschreibungen der Charaktere und ihrer Motive. So charakterisiert er Saccard wie folgt: „Der Drang zu kämpfen, im herben Krieg der Spekulation der Stärkste zu sein, die anderen aufzufressen, um nicht selbst aufgefressen zu werden, das war nächst seinem Durst nach Prunk und Genuss der ganze, der einzige Grund seiner Leidenschaft für die Geschäfte.

Die anthropologische Fähigkeit, Suggestionen zu empfangen und dadurch zu einem bestimmten Verhalten beeinflusst werden zu können, bildet für ihn eine Grundeigenschaft des Menschen und eine basale Funktionsweise des Sozialen. Droht Gefahr, ermöglicht Suggestibilität eine direkte, schnelle Kommunikation. In diesem Sinne hat die Suggestibilität der Massen für ihn durchaus positive Seiten. 42 2 Quellen, Fokus und Ziele der Anlegerpsychologie Die Gedanken Le Bons wurden auch von Sigmund Freud bestätigend aufgenommen und in seiner 1921 erschienenen Schrift Massenpsychologie und Ich-Analyse weitergeführt.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 23 votes